Einsatzübung Schützenhaus

Heute führten die Gruppenführer eine spontane Übung im Schützenhaus durch. Gemeldet war eine starke Rauchentwicklung mit 3 vermissten Personen. Zur weiteren Unterstützung ließ der Einsatzleiter die Feuerwehr Nordgoltern dazu alarmieren. 2 Trupps unter Atemschutz gingen zum Innenangriff vor, zeitgleich wurde der Außengriff eingeleitet. Da wir in diesem Bereich nur Wasser aus dem Bohrbrunnen erhalten können wurde dieses mittels TS erledigt. Leider versagte die TS nach kurzer Zeit, da wir wussten das die Feuerwehr Eckerde Übungsdienst hatte, ließen wir diese zur Unterstützung nachalarmieren. Die Personen wurden alle gefunden und es wurde noch ein Atemschutznotfall simuliert. Alle waren mit der Übung sehr zufrieden.

Folge uns auf Facebook